Die Helden von 66

Artikel 1 VON 9
Zoom
Am 5. Mai 1966 holte Borussia Dortmund mit einem 2:1-Verlängerungssieg über den FC Liverpool in Glasgow als erste deutsche Mannschaft einen Europapokal nach Deutschland. Der BVB wurde damals in der gesamten Bundesrepublik gefeiert.
Am 5. Mai 1966 holte Borussia Dortmund mit einem 2:1-Verlängerungssieg über den FC Liverpool in Glasgow als erste deutsche Mannschaft einen Europapokal nach Deutschland. Der BVB wurde damals in der esamten Bundesrepublik gefeiert und erreichte einen Heldenstatus vergleichbar mit dem der „Helden von Bern“ 1954. Gregor Schnittker, Fernsehmann aus Dortmund und BVB-Experte, hat sich auf die Spuren der Helden von ´66 gemacht und ihren Weg zum Erfolg nachgezeichnet. Ausgehend vom Pokalfinale 1965, in dem ich der BVB mit einem 2:0 über Alemannia Aachen für die Europapokal der Pokalsieger qualifizierte, zeichnet er die Stationen bis zum Triumph von Glasgow anschaulich und warmherzig nach. Dortmunds iegeszug durch Europa begann mit einem aufregenden Ausflug auf die Mittelmeerinsel Malta, wo man auf den Floriana FC traf. Der verbreitete weit weniger Angst und Schrecken als die bei einigen Spielern estzustellende Flugangst – für einige war es der erste Flug des Lebens. In Sofia musste sich der BVB in der nächsten Runde beim Armeeklub ZSKA in einem höchst ruppigen Duell bewähren und sorgte mit dem :1 im Achtelfinale bei der hochfavorisierten Elf von Atlético Madrid für die erste Überraschung. Dem folgte ein Paukenschlag im Halbfinalhinspiel bei West Ham United, als der BVB als erste deutsche Elf berhaupt in England triumphierte und damit den Finaleinzug perfekt machte. Dort gab kaum jemand den Westfalen eine Chance gegen den FC Liverpool – doch Libudas legendäres Siegtor besiegelte auch diese Sensation. Schnittker beleuchtet nicht nur den sportlichen Verlauf, sondern zeichnet in seinen zahlreichen einfühlsamen Gesprächen mit Spielern von damals, mit Ehefrauen und mit Funktionären ein anschauliches Bild von der „heilen Welt“ des Fußballs in den 1960er Jahren. Reihenhaus, kleine Schabernack-Spielchen und Akteure, die nichts von dem Starkult des heutigen Fußballs hatten und wahrlich Bodenständigkeit ebten. Dazu ein Trainer Willi Multhaup, der mit väterlichem Geschick für einen starken Teamgeist sorgte, der elementar war für eine der größten Überraschungen in der Europapokalgeschichte. Ein erzerwärmendes Buch zum ersten deutschen Europapokalsieger, das wahrlich nicht nur BVB-Fans begeistern wird. Mit vielen noch nie gezeigten Fotos, zum Teil aus den privaten Alben der Spieler.

Wir informieren Sie gern darüber, falls der Preis dieses Artikels Ihrem Wunschpreis entspricht.

  • Bitte Wert angeben!

  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Prüfcode

    Bitte Wert angeben!

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten